Entstehung & Geschichte des Hebammenzentrum Oberpinzgau

Das Hebammenzentrum wurde am 16. März 2010, einen Tag nach der Schließung der Geburtenstation Mittersill, eröffnet! Ende 2009 wurde uns die Entscheidung der Landesregierung mitgeteilt und auch das Bestreben, trotz der Schließungspläne eine geburtshilfliche Versorgung im Oberpinzgau beizubehalten.

Gemeinsam mit der Gesundheitsabteilung haben wir Hebammen an der Erstellung eines Konzepts gearbeitet, wobei uns besonders wichtig war, den Frauen und Familien weiterhin rund um die Uhr kostenlosen Zugang zu einer Fachperson (Hebamme) zu ermöglichen! Natürlich war es auch wichtig die Entfernung in die umliegenden Krankenhäuser zu „entschärfen“ und wieder etwas Sicherheit in ein „geburtshilfliches Chaos“ zu bringen.

In kleinen Schritten, und einigen Verhandlungen, kamen wir unserem einzigartigen Projekt immer näher und durch die finanzielle Unterstützung des Landes Salzburg ist es uns nun möglich den Frauen im Oberpinzgau geburtshilflich weiterhin zur Seite zu stehen.

Seit der Eröffnung sind wir stets bestrebt unser Angebot zu optimieren und auf die Bedürfnisse der Frauen abzustimmen, was bereits im ersten Jahr zu einigen Erweiterungen im ursprünglichen Konzept geführt hat. (Softlasertherapie, Gelbsuchtkontrollen, erweiterte Ambulanzzeiten,…)

Da wir nicht die einzige Peripherie in Österreich sind, die weite Anfahrtswege zur nächsten medizinischen Versorgung hat, hoffen wir durch unsere Idee auch andere Länder auf diese Form der Gesundheitsvorsorge und –versorgung aufmerksam machen zu können!




Do NOT follow this link or you will be banned from the site!